Wir würden gerne Cookies verwenden, mit denen wir die Präferenzen unserer Nutzer erkennen, um diese Website optimal zu gestalten und ein bestmögliches Kauferlebnis zu bieten. Ferner erlauben Cookies uns und dem Werbenetzwerk, mit dem wir zusammenarbeiten, Werbung basierend auf den Interessen unserer Nutzer zu zeigen. Mit dem Klick auf "Annehmen" willigen Sie in die Nutzung aller einwilligungspflichtigen Dienste ein. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fugenreinigung für Privatpersonen

Image

Nach der Wintersaison wird es Zeit den Garten wieder herzurichten und bereit für die warme Jahreszeit zu machen. Darunter fällt auch, das Unkraut aus den Fugen auf Terrasse, Gehwegen oder Einfahrt zu entfernen.

Für viele Eigenheimbesitzer mit Zugang zum eigenen Garten ist es wichtig, dass dieser ordentlich und gepflegt ist. Damit der Garten gepflegt erscheint, gehört es dazu, dass die Fugen auf der Terrasse und Gartenwegen frei von Unkraut sind. Viele Terrassen oder Gehwege im Garten sind mit handelsüblichen Einkehrsanden verfugt, wo regelmäßig Unkraut durchwächst. Unkraut kann überall dort sprießen, wo ein Nährboden durch das Zersetzen von organischem Material entsteht. Auf den Fugen können sich neben Unkraut auch Moose und Flechten sammeln, wodurch es bei Nässe rutschig wird. Mit welchen Methoden und Mitteln Sie Ihre Fugen wieder befreien, erfahren Sie hier.

Mit einem Fugenbesen reinigen Sie Fugen ohne große Anstrengungen. Dafür setzen Sie die Fugenbürste auf einen Holzstiel und können rückenschonend im Stehen arbeiten. Die Stahlborsten entfernen Unkraut und Schmutz ohne Probleme aus der Fuge. Um die Fugen auf der Fläche noch gründlicher zu reinigen empfiehlt sich ein Fugenkratzer, da dieser auch tief sitzendes Wurzelwerk aus der Fuge entfernt. Fugenkratzer sind mit und ohne Stiel erhältlich und bewegen sich in einem preislichen Rahmen von 5 - 15 €.

Eine schnellere und komfortablere Alternative um die Fugen von Unkraut, Moos und Algen zu befreien ist die elektrische Fugenreinigung. Die rotierenden Drahtbürsten reinigen Verschmutzungen in den Fugen, jedoch nicht so effizient und sauber wie Fugenkratzer oder Fugenbürste. Die Kosten belaufen sich auf 80 - 100 €.

Andere Firmen bieten Hochdruckreiniger mit passenden Aufsetzen für die Fugenreinigung an. Dabei werden Schmutz und Unkraut mit Wasserdruck aus der Fuge gefegt. Preislich liegen Hochdruckreiniger mit passendem Ausatz bei ca 200 €. Aufgepasst - falls Sie sich für diese Variante der Fugenreinigung entscheiden, achten Sie darauf, dass nicht alle Gesteinsarten einer Hochdruckwasser-Reinigung stand halten. Informieren Sie sich im Vorfeld ob die verlegten Platten auf Ihrer Terrasse für eine Reinigung mit dem Hochdruckreiniger geeignet sind, damit ihre Fläche keinen Schaden davon trägt. 

Für die Reinigung von großen Flächen, wie Einfahrten, werden meistens Fugenhexen eingesetzt, die mit Luftdruck den Schmutz aus der Fuge holen. Die Wurzeln des Unkrauts werden vom Luftdruck nicht entfernt. Dafür muss von Hand mit einem Fugenkratzer oder Fugenbesen nachgearbeitet werden. Für die Verwendung einer Fugenhexe braucht man einen Kompressor sowie Kupplungsanschlüsse für den Druckluftschlach. Mit der Fugenhexe können bis zu 100 min einer Stunde gereinigt werden.

Es gibt diverse Möglichkeiten Fugen zu reinigen aber wäre es nicht deutlich besser, wenn Sie sich den Aufwand, Jahr für Jahr Terrasse und Gehwege von Unkraut zu befreien, ersparen könnten? Solange sich in den Fugen organisches Material befindet wird das Unkraut auch weiterhin wachsen. Im FUGLI® Sortiment fnden Sie verschiedene Fugenlösungen für unterschiedliche Gegebenheiten um Fugen dauerhaft zu verfestigen ohne diese zu versiegeln und Unkautdurchwuchs zu verhindern. Dafür reinigen Sie die Fugen einmalig und verfugen diese mit FUGLI® Pflasterfugenmörtel. Der Pflasterfugenmörtel von FUGLI® ist wasserdurchlässig und verhindert Unkrautdurchwuchs.

 

 

Fugen ohne Unkraut? Detlef Steves weiß wie!

Image

Detlef Steves ärgert sich über Unkraut. Dank FUGLI® hat das nun eine Ende! Unsere Pflasterfugenmörtel verhindern Unkrautdurchwuchs dauerhaft und sind dabei wasserdurchlässig. Erfahren Sie mehr!

Genervt von Unkraut in den Fugen? Detlef kennt das. Aber jetzt ist Schluss damit!

Man hat ein schönes Haus, einen tollen Garten. Doch in der Einfahrt oder auf der Terrasse wächst ständig Unkraut durch die Fugen. Unansehnlich macht es ständig Arbeit. Auch Detlef kennt das Problem. Und dem wollte er ein Ende setzen. Nie mehr Unkraut zupfen zu wollen, ist Detlef`s Anspruch an uns. Wir haben Detlef und Kai-Uwe besucht, um ihnen zu zeigen, wie einfach es ist, dauerhaft Unkrautdurchwuchs zu verhindern – und verfugten gemeinsam seine Betonplatten vor dem Haus!

Detlef hat sich für den Fugenmörtel FUGLI® Pflasterfugenmörtel Eco entschieden. Unser neustes Produkt, aus umweltschonenden Rohstoffen und einem biobasiertem Bindemittel. Genau das Richtige, für jemanden der Solar auf Dach hat und ein E-Auto in der Einfahrt. Die Eigenschaften an unserem Pflasterfugenmörtel haben Detlef am meisten beeindruckt, neben einfachen Verarbeitung, der Schlämmfähigkeit und den hohen Druckfestigkeiten.

Wie es gelaufen ist und ob Detlef mit dem Ergebnis zufrieden ist, können Sie gleich hier im Video sehen.

Preisgegrönte Produkte

Image

Und der Sieger ist: ROMEX®! Mit dem Nachhaltigkeitsprojekt „Pflasterfugenmörtel aus umweltschonenden Rohstoffen und Recycling Verpackung“ konnte die Jury überzeugt werden. Erfahren Sie mehr!

Responsible-Care-Wettbewerb 2021 „Unser Beitrag zum Klimaschutz“

Wie jedes Jahr veranstaltete der VCI (Verband der chemischen Industrie) auch 2021 ihren Responsible-Care-Wettbewerb. Dieses Jahr wurde durch den VCI NRW eine Sonderauszeichnung für den Mittelstand vergeben. Ausgezeichnet in dieser Kategorie wurde das Projekt

„Pflasterfugenmörtel aus umweltschonenden Rohstoffen und Recycling Verpackung“,

von ROMEX® GmbH. Kern unseres Projektes war es, einen Fugenmörtel mit einem Bindemittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu entwickeln. Im Rahmen der Produktentwicklung wurde der Hauptbestandteil Sand durch Recyclingprodukte ersetzt. Die bisherige Verpackung konnte durch wiederaufbereitete Kunststoffe aus Haushalts- oder gewerblichen Abfällen ersetzt werden. Die zur Herstellung des Fugenmörtels benötigte Energie wird mit Solarenergie erzeugt. Mit diesem Projekt hat ROMEX® Mittelständisches Unternehmen aus dem Bereich der Bauchemie eindrucksvoll gezeigt, wie man Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachten und vorbildlich umsetzen kann.

Als Ergebnis dieses ausgezeichneten Projekts können wir Ihnen stolz unseren Fugenmörtel FUGLI® Pflasterfugenmörtel Eco präsentieren.

Fugensand ist nicht gleich Fugensand

Image

Kennen Sie das Problem? Terrasse oder Einfahrt sind mit hochwertigem Verbundsteinpflaster gestaltet, man hat gute Arbeit geleistet, es sieht einfach toll aus! Allerdings sprießt schon nach kurzer Zeit das Unkraut aus den Fugen. Was tun?

Die Lösung: FUGLI® Fester Premium Fugensand.

Fugensande stehen so hoch im Kurs wie nie. Vor allem, weil es die einzige Lösung für enge Fugen unter 3 mm ist. Aber Vorsicht, es gibt hohe Qualitätsunterschiede zwischen Fugensanden. Viele herkömmliche Fugensande werden nach kurzer Zeit durch Regen und Wind wieder aus den Fugen gespült oder beim Reinigen ausgekehrt. Was unseren FUGLI® Fester Premium Fugensand so einmalig macht? Wir haben einen hochwertigen Fugensand, der u.a. dank seiner natürlichen Zusatzstoffe nach dem Kontakt mit Wasser reagiert und fest wird. Gleichzeitig sorgt er durch die Kombination aus fünf verschiedenen natürlichen, organischen und polymerischen Komponenten dafür, dass der Unkrautdurchwuchs gehemmt wird, was zu deutlich weniger Unkrautdurchwuchs führt als bei herkömmlichen Fugensanden. Außerdem sorgt diese Zusammensetzung dafür, dass sich kleine Risse in den Fugen durch den Kontakt mit Wasser von „selbst reparieren“. Diese Kombination macht ihn so einzigartig.

FUGLI® Fester Premium Fugensand ist die top Lösung gegen Unkraut bei eng verlegten Pflastersteinen und -platten mit Fugenbreiten zwischen 1 bis 5 Millimetern. Da der Fugensand lediglich eingekehrt und anschließend gewässert wird, ist er leicht zu verarbeiten und eignet er sich perfekt für Do-itYourself`ler.

Altpflastersanierung mit den Premium Lösungen von FUGLI®

Image

Pflasterflächen, die ohne feste Fugen angelegt werden, sehen nach einiger Zeit nicht mehr schön aus. Unkraut sprießt aus den Fugen, in Sandfugen wächst Gras oder die Fugen sind gänzlich ausgespült. Was jetzt?

Die Lösung für Ihre Altpflastersanierung
Pflasterflächen, die ohne feste Fugen angelegt werden, sehen nach einiger Zeit nicht mehr schön aus. Unkraut sprießt aus den Fugen, in Sandfugen wächst Gras oder die Fugen sind gänzlich ausgespült. Aber auch bestehende Pflaster- und Plattenfläche werden mit den Jahren unansehnlich, wenn man nicht regelmäßig Reinigungs- und Nachbesserungsarbeiten durchführt. Auf bestehenden Fugen setzt sich Moos, Zementfugen verwittern. Durch jeden Frost werden die Fugen weiter geschädigt, reißen und brechen aus. Gründliche Reinigung der Fläche mit einem Hochdruckreiniger. Wenn möglich, alle Fugen auf ca. 3 cm Tiefe ausspritzen. Bei Zementfugen so tief wie es geht, nach dem Motto: „Was rausfliegt, fliegt raus!“. Durch Verschmutzungen verlieren Natursteine und Plattenbeläge ihre natürliche Farbgebung. Besonders Betonsteine verlieren an Farbintensität, da sie durch das Sonnenlicht verblassen. Regelmäßig müssen Steine und Fugen gesäubert und von Moos sowie anderen Verunreinigungen befreit werden.

Saubere Fugen ohne Unkraut
Doch bevor Sie Jahr für Jahr Unkraut jäten, setzen Sie auf die Produktvielfalt von FUGLI® und sanieren Ihre Fläche nachhaltig. Reinigen Sie die Pflasterfläche, leeren Sie die Fugen, entfernen Sie Unkraut und Wurzelwerk. Im Anschluss nutzen Sie die Fugenlösungen und Pflegeprodukte von FUGLI®, ohne dabei das zur Verfügung stehende Budget über Gebühr zu strapazieren.

Die Fugenreinigung
Es empfehlen sich verschiedene Methoden zur gründlichen Fugenreinigung. Die händische Reinigung von Fugen ist sehr zeitaufwendig, aber mitunter die gründlichste. Allerdings ist sie sehr Aufwendig und somit eher für kleinere Flächen geeignet. Je nach Pflasterung und Fugenbild schafft man maximal 2-5 m² pro Stunde! U.a. das Verbrauchermagazin „Markt“ empfiehlt dazu den Fugenkratzer Fa. Wolf Garten. Eine andere Lösung ist die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Spezielle Aufsätze (sogenannte Dreckfräse für Hochdruckreinigergeräte), neben der herkömmlichen Düse, ermöglichen neben der Fugenreinigung auch das Säubern der Steinoberfläche. Hinweis: An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Hersteller von Natur- und insbesondere Beton-steinen oft von einer Reinigung mittels Hochdruckreiniger abraten, damit Struktur und Farbgebung des Steins nicht negativ beeintrachtigt werden.

Unsere Lösungen
Mit unseren Produkten lösen Sie Unkrautprobleme auf Terrassen, Einfahrten und Gehwegen. Umweltgerecht, dauerhaft und nachhaltig! Wählen Sie je nach Stein, Fugengröße oder Anforderung zwischen unseren Fugenlösungen, FUGLI® Pflasterfugenmörtel, FUGLI® Fester Premium Fugensand oder FUGLI® Fugenfestiger, um nach der Reinigung Ihrer bestehenden Fläche oder nach der Neuverlegung eine dauerhafte, unkrautfreie Verfugung durchzuführen. Der Bedarf an Pflasterfugenmörtel bei der Altpflastersanierung richtet sich nach dem Steinformat, der Fugenbreite und der ausgeräumten bzw. gereinigten Fugentiefe. Der Bedarf lässt sich aber ganz einfach mit unserem Verbrauchsrechner ermitteln. Fugen sollten regelmäßig gereinigt werden, um eine ständige Wasserdurchlässigkeit zu gewährleisten. Bei der Reinigung der Fugen ist zu beachten, dass die Fugen nicht mit Hochdruckreinigern über 125 bar gereinigt werden sowie ein Mindestabstand von 30 cm zwischen Fuge und Hochdruckreini-ger besteht. Empfehlenswert zur Instandhaltung ist der Einsatz von unseren Reinigern, FUGLI® Allzweckreiniger oder FUGLI® Grünbelagsentfernern. Um die Steinoberfläche länger vor Verschmutzungen zu schützen, empfiehlt sich unsere FUGLI® Steinimprägnierung. Sollten Pflasterflächen ihren natürlichen Glanz verlieren oder Sie die Farbgebung des Steins hervorheben und intensivieren wollen, verwenden Sie unbedingt den FUGLI® Farbvertiefer.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/ftDZmWp86xs